Blog
Petra Nordhaus

Schön guten Tag!

Liebe muss real sein. Nur wer auch mit den ungewünschten Seiten (des Alltags, des Partners und den eigenen) ein akzeptables Handling findet, kann in einer Beziehung glücklich werden.

Petra Nordhaus

Kategorien: Beziehungsdünger

Kein anderer Erwachsener schafft es einen emotional so aus dem Gleichgewicht zu bringen, wie der eigene Partner. Das ist nicht verwunderlich. Mit niemandem sonst ist unser Leben derart eng verzahnt.

Mitunter entwickeln sich daraus für Paare leider Riesenprobleme. Denn wenn es emotional bei einem einhakt, braucht man ein gutes Gefühlsmanagement. 

⇒ Nur so lassen sich aufbäumende Gefühle beruhigen.
⇒ Nur so bringt man die Kraft auf, einen Streit zu unterbrechen, wenn er ausufert.
⇒ Und nur so schafft man es, nach einer heftigen Auseinandersetzung wieder einen Schritt auf den Partner zuzumachen oder auf das Bemühen des Anderen einzugehen.

Machen Sie sich klar, wenn es emotional wird, gibt es im Verlauf des Streits drei Ausgangstüren:

Von Petra Nordhaus
Als Beziehungscoach & Paartherapeutin helfe ich Menschen, in Liebesdingen klarer zu sehen

Kategorien: 5 vor 12 Beziehungsdünger

Wer auf 180 ist, lässt oftmals dem Partner gegenüber seine Gefühle mit voller Wucht raus. Er lässt sich gehen. Und schämt sich später vielleicht dafür. In dem Moment selbst, fühlt es sich aber danach an, als könne man nicht anders. Aussagen wie, „Du bringst mich dazu Dinge zu tun, die mir fremd sind. Ich erkenne mich selbst nicht mehr.“, spiegeln das wider.

Auszurasten ist würdelos – für den Partner und für einen selbst. Wer so handelt, schadet seiner Beziehung und nicht zuletzt auch sich ganz persönlich.

Am Besten lernt man deshalb die Warnsignale erkennen, die anzeigen, dass der Emotionspegel steigt. Je früher man davon etwas mitkriegt, desto leichter fällt es gegenzusteuern. Manchmal ist es nötig daran zu arbeiten, nicht so leicht wütend zu werden – also seine Wutschwelle anzuheben. 

Aber auch wer bereits auf 180 ist, kann einen Totalcrash noch abwenden: Indem er eine Auszeit nimmt und aktiv etwas tut, um wieder runterzukommen. Ein fruchtbares Gespräch ist in solch einem Zustand ja ohnehin nicht möglich.
 

Ideen zum Runterkommen

Hier kommen 31 Ideen, die einem dabei helfen können sich wieder zu beruhigen und emotional runterzukommen.

Von Petra Nordhaus
Als Beziehungscoach & Paartherapeutin helfe ich Menschen, in Liebesdingen klarer zu sehen

Kategorien: 1 + 1 = Beziehungsdünger

Die Überzeugung, aufkommende Meinungsverschiedenheiten jedes Mal sofort mit dem Partner ausdiskutieren zu müssen, kann kräfteraubend sein. Einerseits leiden die Betroffenen extrem, weil sie innerlich zum Zerreißen gespannt sind und die Situation so nicht länger aushalten. Andererseits mutet man dem Partner mit dieser einer Haltung einiges zu.

Grund genug, sich einmal genauer anzuschauen, warum ein unerbittliches Sofort-Ausdiskutieren-bis-zur-Lösung nicht der einzig mögliche Weg ist mit einer inneren Anspannung klar zu kommen.

Von Petra Nordhaus
Als Beziehungscoach & Paartherapeutin helfe ich Menschen, in Liebesdingen klarer zu sehen

Kategorien: 1 + 1 =

Eine Sache über die sich Klienten in Beratungen immer wieder beschweren, ist, dass ihr Partner mit zweierlei Maß misst und sie bei Dingen maßregelt, die er sich selbst zugesteht. 

Oft hauen die Betroffenen dann in die gleiche Kerbe …

 

Fast automatisch: Das Aufrechnen 

Wer sich vom Partner zu Unrecht gemaßregelt fühlt, ärgert sich in erster Linie mal darüber, dass der Partner einem etwas unter die Nase reibt, was er sich selbst durchgehen lässt. In solch einer Stimmung gerät meistens völlig in den Hintergrund, worum es überhaupt geht, sondern es läuft bei vielen eine der zwei Klassiker-Reaktionen ab:

Von Petra Nordhaus
Als Beziehungscoach & Paartherapeutin helfe ich Menschen, in Liebesdingen klarer zu sehen

Kategorien: 5 vor 12 Klischees

Sie fühlen sich von Ihrem Partner ungerecht behandelt, weil er Ihnen ständig vorhält, Sie seien egoistisch? Dabei tun Sie ungemein viel für ihn und die Familie. Sie sind ratlos und werden den Eindruck nicht los, dass es eine Glückssache ist, dem Anderen etwas recht zu machen? Manchmal nervt es Sie auch, dass der Partner so empfindlich auf kleine Sachen reagiert. Sie denken dann insgeheim, dass er hysterisch ist.

Gottseidank, Sie wissen ja, das Gewitter geht immer wieder vorüber. Sie haben deshalb so Ihre Strategien entwickelt, wie Sie damit klar kommen. Für voll nehmen Sie die Reaktion des Partners jedenfalls nicht. Leider muss ich Ihnen sagen, dass höchstwahrscheinlich genau da das Problem liegt.

Von Petra Nordhaus
Als Beziehungscoach & Paartherapeutin helfe ich Menschen, in Liebesdingen klarer zu sehen

Kategorien: 5 vor 12 Beziehungsdünger

Wenn es einem schlecht geht, neigen viele Menschen dazu ohne Ende zu denken. Sie denken in Dauerschleifen und quälen sich damit. In Wahrheit ist das gar kein Denken. Wer wirklich denkt, der gewinnt Einsichten und setzt einen Punkt, wenn er nicht mehr weiterkommt.

Von Petra Nordhaus
Als Beziehungscoach & Paartherapeutin helfe ich Menschen, in Liebesdingen klarer zu sehen

Kategorien: 1 + 1 =

Es tut weh und frustriert, wenn der Partner ein Nein überhört, abtut oder sich etwa darüber beschwert. Wem das öfter passiert, der kriegt das Gefühl, dass die eigenen Bedürfnisse in der Beziehung nicht zählen. Er baut Groll auf oder resigniert und nimmt sich immer mehr zurück. Klar, dass so eine Beziehung in Schieflage kommt und es als Paar schwierig wird.

Aber haben Sie schon einmal daran gedacht, dass die Dinge auch anders zusammenhängen könnten?

Von Petra Nordhaus
Als Beziehungscoach & Paartherapeutin helfe ich Menschen, in Liebesdingen klarer zu sehen

Kategorien: 1 + 1 =

  • Ihr Partner äußert keine Ideen und schlägt nichts vor für gemeinsame Zeit zu zweit?
  • Zusammen zu sein, Unternehmungen oder auch Urlaube kommen nur zustande, wenn Sie sich darum kümmern?
  • Ihr Partner sucht von sich aus nie das Gespräch mit Ihnen – über Alltagserlebnisse, Sorgen und Freuden oder auch schwierige Beziehungsthemen?

Bekommt ein Partner den Eindruck, dass er alleine die Beziehung am Laufen hält und der Andere sich nullkommanull um die Beziehungspflege kümmert, entsteht oft Frust. Verständlich. Doch schauen wir uns mal genauer an, was genau den Frust aufkommen lässt.

Von Petra Nordhaus
Als Beziehungscoach & Paartherapeutin helfe ich Menschen, in Liebesdingen klarer zu sehen

Kategorien: 1 + 1 = 5 vor 12

Sie haben gerade erfahren, dass Ihr Partner eine Affäre hat oder Sie haben es selbst herausgefunden? Dann steht vermutlich nicht nur Ihre Beziehung Kopf, sondern Sie selbst sind komplett durch den Wind. Für sich selbst zu sorgen, ist jetzt enorm wichtig.

Von Petra Nordhaus
Als Beziehungscoach & Paartherapeutin helfe ich Menschen, in Liebesdingen klarer zu sehen

Kategorien: Stimmig lieben

Der Partner will wissen,

- wie man sich sein Leben in fünf Jahren vorstellt,
- wie einem der Sex gefallen hat,
- warum man beim Ausflug so still war oder
- ob man am Abend lieber zu zweit was kochen oder mit Freunden essen gehen will.

Offen sein und sich einem Gespräch stellen, bedeutet nicht, solche Fragen wie aus der Pistole geschossen zu beantworten. Das ist nämlich eine typische Gedankenfalle, die Ihnen möglicherweise nur allzu bekannt vorkommt, wenn Sie sich häufig zurücknehmen und eher an den Bedürfnissen Ihres Partners orientieren.

Von Petra Nordhaus
Als Beziehungscoach & Paartherapeutin helfe ich Menschen, in Liebesdingen klarer zu sehen